Entwarnung für TelDaFax-Kunden: neuer Investor will vor allem im Gasmarkt punkten

Mit dem neuen Kapital des Investors soll TelDaFax schneller wachsen als geplant.

Der kommende russische Investor stattet TelDaFax mit zusätzlichem Kapital im mittleren zweistelligen Millionenbereich aus und will damit das Wachstum des Troisdorfer Unternehmens beschleunigen. Ziel ist es, TelDaFax zu einem führenden Player im deutschen Energiemarkt auszubauen.

„Die Entscheidung unseres Aktionärs kommt genau zum richtigen Zeitpunkt“, freut sich Klaus Bath, Vorstandsvorsitzender der TelDaFax Holding AG. Wir befinden uns jetzt in einer finanziell sehr komfortablen Situation. Damit können wir schneller wachsen als geplant.“

Besonders die Gasversorgung hat das Unternehmen dabei im Blick. Alles lesen 


Gaspreiserhöhung zum 1. Oktober: Energiesparclub zeigt, wie Verbraucher trotzdem sparen können

Anbieterwechsel senkt Kosten um 200 bis 300 Euro / Energiesparclub beantwortet die wichtigsten Fragen für 19 Millionen Haushalte / Verbessertes Energiesparkonto hilft beim Gassparen

Zum Start der Heizsaison erhöhen bundesweit über 70 Gasversorger ihre Preise. Ab Oktober zahlen Verbraucher bis zu 19 Prozent mehr. Wer einen günstigen Anbieter wählt und alle Sparpotenziale ausreizt, kann trotzdem die Heizkosten senken. “Die meisten Haushalte nutzen die Möglichkeiten zum Reduzieren der Gaskosten bisher nicht aus”, sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH. “Allein durch einen Anbieterwechsel kann ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Verbrauch von 15.000 Kilowattstunden im Schnitt 200 bis 300 Euro pro Jahr sparen. Wer einen Biogas- oder Klimatarif wählt, reduziert gleichzeitig seinen CO2-Ausstoß. Mit dem kostenlosen Energiesparkonto auf www.energiesparclub.de lässt sich zusätzlich der Verbrauch dauerhaft senken.”

Energiesparclub: Die wichtigsten Fragen & Antworten für Gaskunden Alles lesen 


Strom und Gas in ostdeutschen Städten deutlich teurer

Verbraucher in den neuen Bundesländern müssen bei den Energiekosten deutlich tiefer in die Tasche greifen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Vergleichsportals Check24. Ostdeutsche Haushalte müssen demnach einen deutlich höheren Anteil ihres Einkommens für Energie ausgeben als der Bundesdurchschnitt.

Für die Analyse wurden die Grundversorgungstarife für Strom und Gas in den 100 größten Städten Deutschlands mit dem durchschnittlichen Haushaltsnettoeinkommen verglichen. Berechnungsgrundlage für die Energiekosten bildete der durchschnittliche Verbrauch eines Zwei-Personen-Haushalts (3.000 Kilowattstunden Strom und 10.000 Kilowattstunden Gas). Alles lesen 


eprimo: top bei Preis-Leistung

Kunden beim Energiediscounter eprimo sind mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis des Unternehmens “sehr zufrieden”. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie “Kundenmonitor Deutschland”.

Insgesamt 32.000 Kunden aus 15 Branchen hat das Forschungsinstitut ServiceBarometer befragt und dabei festgestellt: Für Stromkunden zählt nicht allein der Preisvorteil, sondern vielmehr ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei belegt eprimo im Anbietervergleich den Spitzenplatz. Alles lesen 


lekker Energie unter Deutschlands Anbietern mit den fairsten Vertragsbedingungen

Der Energiedienstleister lekker Energie gehört zu Deutschlands Anbietern mit den besten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Das hat die aktuelle Studie des Verbraucherportals Verivox, „Die 100 wichtigsten Gasversorger im Vergleich“, ergeben. Der Tarif wakker Gas erhielt für die AGB die Bestnote „sehr gut“. Der Tarif zeichne sich durch eine sehr kurze Vertragslaufzeit, die Gewährung einer Preisgarantie sowie den Verzicht auf Sonderabschläge und Vorauskasseaus, heißt es zur Begründung.

„Die Studie belegt: Der Verbraucher sollte nie allein auf den Preis schauen, sondern auf das Gesamtpaket. Mit wakker Gas schützen sich Neukunden ohne Vertragsbindung ein Jahr vor Preiserhöhungen und müssen nicht in Vorleistung treten. Das ist ein geldwerter Vorteil“, sagt Dr. Thomas Mecke, Vorsitzender der Geschäftsführung der lekker Energie GmbH. Alles lesen 


Öko-Energieversorger LichtBlick für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert


LichtBlick
Deutschlands größter unabhängiger Energieversorger LichtBlick ist von einer renommierten Jury für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2010 nominiert und unter die Top 3 Deutschlands nachhaltigster Marken gewählt worden.

LichtBlick ist im besten Sinne eine nachhaltige Marke. Seit unserer Gründung setzen wir konsequent auf saubere Energie – ohne Atom, ohne Kohle. Wir stehen für Innovation, Energiewende und Klimaschutz. LichtBlick hat erfolgreich den Beweis angetreten, dass Ökologie und Ökonomie Hand in Hand gehen. Die Nominierung für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis bestärkt uns einmal mehr, unseren Weg konsequent weiter zu gehen“, so Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender von LichtBlick. Alles lesen 


E wie einfach – Aktion: Fluggutschein für Neukunden und LCD-TV zum kleinen Preis

E WIE EINFACH richtet sich an private Haushalte und Gewerbekunden mit einem Stromverbrauch von bis zu 100.000 Kilowattstunden sowie Haushaltskunden mit einem Gasverbrauch von bis zu 100.000 Kilowattstunden im Jahr.
E WIE EINFACH
Aktuell laufen bei E WIE EINFACH derzeit 2 Aktionen für Neukunden, die sehr interessant sind.

Entscheiden Sie sich hier und jetzt zum Beispiel für den EinPreisTarif¹ und haben Sie die super Chance, einen von 500 Panasonic Flachbildfernsehern TX-L32C10E zum kleinen Preis zu kriegen: statt 549,00 Euro² zahlen Sie nur 315,00 Euro zzgl. 10,00 Euro Versand. Dieses Angebot gilt ausschließlich für alle Privatkundentarife und läuft noch bis zum 31.08.2010.

Ausserdem erhalten alle Neukunden einen Gutschein über 25,- Euro von Germanwings Alles lesen 


wakker Gas ab sofort in allen Metropolen verfügbar

Jetzt in allen Metropolen verfügbar
Jetzt in allen Metropolen verfügbar


lekker Energie
sorgt nun auch in München und Frankfurt / Main für Bewegung im Gasmarkt

Die lekker Energie GmbH (vormals Nuon Deutschland) weitet ihr Angebot für wakker Gas aus und ist jetzt in allen Metropolen und größeren Städten Deutschlands verfügbar. Ab sofort können Privatkunden auch in München und Frankfurt am Main wakker Gas von lekker Energie beziehen – ohne Vorkasse und ohne Kaution, mit flexibler Vertragslaufzeit. „Wir schließen damit jetzt die letzten Lücken in unserem Gasversorgungsgebiet“, sagt Dr. Thomas Mecke, Vorsitzender der Geschäftsführung der lekker Energie GmbH. Die Metropolenstrategie des Energiedienstleisters, die im Strommarkt bereits 2008 vollständig umgesetzt werden konnte, ist nun auch im Gassektor beendet. Alles lesen