Stiftung Warentest: Gasanbieterwechsel kann mehrere Hundert Euro sparen

Wie in jedem Jahr suchen viele Verbraucher zum Beginn der Heizperiode nach einem günstigeren Gasanbieter. Und der Wechsel in einen preiswerteren Tarif oder zu einem anderen Anbieter kann sich durchaus lohnen, wie die Zeitschrift Finanztest in ihrer November-Ausgabe berichtet. Dabei ist ein Anbieterwechsel nicht die einzige Möglichkeit, Geld zu sparen. Auch Verbraucher, die ihrem Anbieter treu bleiben, können durch Boni und dauerhaft niedrige Tarife sparen.

Mit Bonuszahlungen für Neukunden locken viele Anbieter, wer jedoch den rechtzeitigen Ausstieg verpasst, zahlt unter Umständen drauf – denn oftmals steigt der Preis nach dem ersten Jahr. Wer jedoch seine Vertragslaufzeit im Blick hat, kann mit dem Wechsel zu einem anderen Anbieter erneut Bonuszahlungen erhalten oder einen Aktionstarif abschließen und damit Kosten sparen. Dafür sollte man allerdings nicht nur zwischen den verschiedenen Marken der einzelnen Anbieter wechseln, sondern direkt den Versorger. Alles lesen 


123energie weitet Gasangebot aus – weitere 47 Marktgebiete zusätzlich

Der Strom- und Gasanbieter 123energie hält auch in diesem Jahr an dem Vorhaben fest, seine preiswerten Gastarife möglichst vielen Interessenten zugänglich zu machen. Deshalb hat das Unternehmen pünktlich zum Sommerbeginn die Gasversorgung um weitere 47 zusätzliche Versorgungsgebiete in der Bundesrepublik ausgeweitet.

Die vergrößerten Versorgungsgebiete sind die direkte Folge der kontinuierlich zunehmenden Nachfrage. So können ab sofort rund 500.000 weitere Haushalte und Gewerbebetriebe die Gastarife von 123energie nutzen. Alles lesen 


Weitere Gaspreiserhöhungen angekündigt – Mehrbelastungen von bis zu 190 Euro für Verbraucher

Wie jedes Jahr zum Beginn der Heizperiode haben erneut viele Grundversorger Preiserhöhungen angekündigt. In den kommenden Monaten müssen sich die Kunden von mindestens 41 Gasversorgern auf steigende Preise einstellen. Von den Preissteigerungen um durchschnittlich 6 Prozent sind deutschlandweit etwa 1,5 Millionen Haushalte betroffen. Das hat eine Berechnung das Verbraucherportals CHECK24 ergeben.

Damit fordern jetzt schon insgesamt 187 Anbieter mehr Geld für die Grundversorgung – das entspricht immerhin einem Viertel aller auf dem Markt aktiven Grundversorger. Für eine vierköpfige Familie mit einem Jahresverbrauch von rund 20.000 Kilowattstunden, die Kunde bei einem dieser 187 Grundversorger ist, bedeutet diese Preissteigerung schon circa 96 Euro im Jahr. Alles lesen 


Steigende Gaspreise: Viele Kunden müssen ab August mehr bezahlen

Mitten im Sommer müssen sich viele Verbraucher schon wieder auf steigende Gaspreise einstellen. Bis jetzt haben schon mehr als 40 Gas-Anbieter, darunter auch große Versorger wie E.ON und RWE, Preiserhöhungen angekündigt. Durchschnittlich werden die Preise um rund 6 Prozent steigen.

Allein fünf der sieben E.ON-Vertriebsgesellschaften erhöhen zum September ihre Gaspreise. Damit ist E.ON nach RWE der zweite grosse Energiekonzern, der vor Beginn der Heizperiode die Gaspreise erhöht. RWE hatte bereits im Juni angekündigt, dass die Gaspreise in der Grundversorgung ab August um 7,7 Prozent steigen. Alles lesen 


123gas und 123ökogas ab sofort in fast 200 Versorgungsgebieten erhältlich

123energie erweitert Versorungsgebiet

Auch 2012 wird bei 123energie, der Online-Marke der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, an dem Ziel festgehalten, möglichst vielen Interessenten preiswerte Gastarife anzubieten. Deshalb wurde pünktlich zum neuen Jahr die Gasversorgung um 24 weitere Netzgebiete im gesamten Bundesgebiet ausgeweitet.

“Damit können rund 600.000 weitere Haushalte und Gewerbebetriebe von den 123energie Gasprodukten profitieren. Wir hoffen, schon sehr bald die Grenze von 200 Netzgebieten zu überschreiten”, erklärt Ralf Poll, Leiter Vertrieb und Handel der Pfalzwerke. Aktuell sind die Angebote 123gas und 123ökogas in 197 Netzgebieten vertreten – damit können über 80 Prozent aller Haushalte, die in Deutschland Gas beziehen, erreicht werden. Auf Grund der kontinuierlich zunehmenden Nachfrage hat 123energie die Versorgungsgebiete allein in den vergangenen 12 Monaten um weit über 50 Regionen ausgeweitet. Alles lesen 


Günstiges Gas und guter Service schliessen sich nicht aus

Zu Beginn der kalten Jahreszeit heben die Gasversorger mit schöner Regelmässigkeit ihre Preise an. Gerade die Verbraucher, die momentan ihr Gas noch beim örtlichen Grundversorger beziehen, können durch einen Anbieterwechsel die jährlichen Gaskosten deutlich senken.

Aber auch bei preiswerten Angeboten muss niemand auf guten Service und faire Bedingungen verzichten. Das beleget die Gas-Servicestudie des unabhängigen Verbraucherportals Verivox. Dafür untersuchte Verivox im September 2011 die Vertragsgestaltung und Servicequalität der wichtigsten Gasanbieter in Deutschland. Immerhin 83 Unternehmen erhielten im Test die Note „gut“. Und ein aktueller Preisvergleich zeigt deutlich, dass der Wechsel vom örtlichen Grundversorger zum günstigsten verfügbaren Tarif eines „guten“ Gasanbieters immer lohnenswert ist. So kann zum Beispiel ein Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 20.000 kWh zwischen 60 und 400 Euro jährlich sparen – auch ohne Alles lesen 


Versorger kündigen weitere Gaspreiserhöhungen zum Oktober und November an

Weitere Gaspreiserhöhungen im Oktober und November
Wie zu erwarten drehen im Oktober und November wieder 218 Grundversorger an der Preisschraube. Die Gaskosten für einen Vier-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden steigen damit um 144 Euro oder elf Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung zur Preisentwicklung in der Gas-Grundversorgung durch das Verbraucherportal CHECK24.

In einigen Fällen schlagen die Versorger noch mehr zu. Trauriger Spitzenreiter ist die Gas- und Wasserversorgung Fulda. Hier muss eine Musterfamilie einen Preisantieg von rund einem Drittel schlucken – das entspricht immerhin 352 Euro. Von den aktuellen Preissteigerungen sind in Deuschland rund 4,5 Millionen Privathaushalte mit Gasversorgung. Damit haben seit Jahresbeginn bereits 524 Grundversorger Gaspreiserhöhungen angekündigt oder bereits umgesetzt – das sind mehr als doppelt so viele wie im gesamten Jahr 2010.

Derweil erwarten viele Energieexperten, dass weitere Anbieter bis zum Jahresende nachziehen. Ein Hauptgrund für die steigenden Tarife ist Alles lesen 


Wettbewerb im Gasmarkt: Verbraucher haben im Durschschnitt rund 50 Anbieter zur Auswahl

Gas: Kunden können vom Wettbewerb profitieren

Durch den zunehmenden Wettbewerb auf dem Gasmarkt haben deutsche Gaskunden inzwischen im Durchschnitt die Wahl zwischen 50 Anbietern. Das ist das Ergebnis einer eine Auswertung der Alternativanbieter in den einzelnen Postleitzahlengebieten durch das Vergleichsportal CHECK24. Im Jahr 2009 lag dieser Wert mit neun Gasanbietern noch bedeutend niedriger.

So können die Kunden in 95 Prozent der Gebiete mit Gasversorgung inzwischen aus mehr als 30 Anbietern wählen, in drei Vierteln sind es sogar mindestens 45. Noch mehr Auswahl haben Gaskunden in zwischen Erfurt und Leipzig, in Schleswig-Holstein, sowie im Südwesten von Baden-Württemberg: Hier gibt es vielerorts sogar mehr als 60 Gasanbieter, deren Angebot verfügbar sind. In eingen ländlichen Regionen in Süddeutschland ist die Auswahl aber auch wesentlich geringer. Allerdings sind auch hier jeweils mindestens 11 alternative Anbieter verfügbar. Alles lesen