Sommeraktion bei OptimalGrün: E-Bike kostenlos für Wechsler

Mit einer wirklich aussergewöhnlichen Sommeraktion punktet derzeit der Öko-Versorger OptimalGrün. Das Unternehmen, einer der größten deutschen Versorger für Ökostrom und Ökogas, macht sich auf besondere Weise stark für das Thema Elektromobilität: Wer jetzt zu OptimalGrün wechselt und für ein spezielles Angebotspaket entscheidet, erhält ein E-Bike kostenlos dazu.

Mit dieser noch bis zum 30. Juni 2012 laufenden Aktion will der Öko-Versorger zeigen, dass gerade Ökostrom nicht nur für die Stromversorgung zu Hause eine interessante Alternative ist. Auch im Strassenverkehr sorgen Elektro-Antriebe für eine spürbare Entlastung der Umwelt. Während der breite Durchbruch der elektrisch betriebenen Autos noch auf sich warten lässt, gibt es durchaus schon funktionierende Anwendungsgebiete. “Gerade bei den hohen Spritpreisen müssen wir das Thema Elektromobilität noch viel stärker machen”, so Thomas Schalow, Geschäftsführer bei OptimalGrün. Deshalb will das Unternehmen mit seiner Aktion mehrere tausend E-Bikes auf Deutschlands Straßen bringen. Alles lesen 


ENTEGA wird größter Anbieter von klimaneutralem Erdgas

ENTEGA: Klimaschutz und Kohle sparen!Der Energieversorger ENTEGA erweitert sein Engagement für den Klimaschutz und wird zum bundesweit größten Anbieter von klimaneutralem Erdgas. Schon ab dem 1. April 2012 erhalten insgesamt 110.000 Kunden ein klimaneutrales Erdgas-Produkt.

„Durch zusätzliche Aufforstungs- und Waldschutzprojekte neutralisieren wir nun auch für Kunden, die bislang konventionelles Erdgas bezogen, die anfallenden CO2-Emissionen“, erklärt Cordelia Müller, Geschäftsführerin der ENTEGA Privatkunden GmbH & Co. KG. Das Unternehmen kompensiert so ab April die Emissionen, die bei der Nutzung von insgesamt 3 Terrawattstunden (TWh) Erdgas entstehen. Klimaneutrales Erdgas führte ENTEGA bereits 2009 ein. „Unsere Kunden mussten sich bislang bewusst für dieses Produkt entscheiden. Diese Entscheidung nehmen wir ihnen jetzt ab und verbessern somit ihre CO2-Bilanz wesentlich“, sagt Müller. Alles lesen 


Teldafax-Insolvenz: Faire Vertragsbedingungen genauso wichtig wie der Preis

Die Teldafax-Insolvenz ist ein Warnschuss für die deutschen Strom- und Gasverbraucher. „Die Teldafax-Insolvenz sollte alle Strom- und Gaskunden mahnen, bei der Entscheidung für ein Energieversorgungsunternehmen auf einige relevante Kriterien zu achten. Vorauskasse oder Kautionstarife sind ebenso mit Vorsicht zu betrachten wie langfristige Laufzeiten.

Darüber hinaus könnte auch wichtig sein, aus welchem Umfeld der Anbieter stammt“, äußert sich energiehoch3-Geschäftsführer Thilo Augustin zur Insolvenz des Troisdorfer Konkurrenten. Dabei ist die Checkliste für eine sichere Strom- oder Gasversorgung nur kurz. Die wichtigsten Anregungen sind

  • Keine Vorauskasse- oder Kautionsprodukte wählen (davor warnt z. B. die Verbraucherberatung)
  • Die Vertragslaufzeit sollte maximal ein Jahr betragen (so bleiben Sie flexibel, wenn sich die Preise ändern)
  • Die Kündigungsfrist sollte nicht mehr als als 3 Monate betragen Alles lesen 

Planungssicherheit bei den Gaspreisen: 123gas fix garantiert Festpreise bis 2012

Privat- und Gewerbekunden können mit 123gas fix künftige Preissteigerungen beim Gas umgehen. Wer sich für das Gasprodukt von 123energie entscheidet, sichert sich bis zum 30. September 2012 gleichbleibend günstige Konditionen. Dieses spezielle Angebot der Onlinemarke der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT läuft bereits seit zwei Jahren und wird jetzt aufgrund der großen Nachfrage neu aufgelegt.

123gas fix kann ab sofort über die Webseite www.123energie.de bestellt werden. Die Abmeldung beim bisherigen Versorger übernimmt 123energie. Jeder Neukunde erhält zudem einen wohnortabhängigen Starterbonus. Die Erstbelieferung ist ab dem 1. September 2011 möglich und erfolgt zu den bei Vertragsbeginn festgeschriebenen Konditionen. So können die Kunden von stabilen Preisen und einer langen Planungssicherheit profitieren.

Mieter, Hausbesitzer und Gewerbebetriebe, die bereits Kunden von 123gas sind und deren bestehender Vertrag jetzt endet, können sich mit dem neuen Produkt ebenfalls dauerhaft günstige Preise sichern. Alles lesen 


EVITA mit speziellen Tarifen für Verbände und ihre Mitglieder

Der Energieversorger EVITA bietet ab sofort Verbänden und ihren Mitgliedern spezielle Strom- und Gastarife an. Damit erweitert das Stuttgarter Unternehmen sein Produktangebot.

E.VITA steht für eine flexible Tarifgestaltung, die die individuelle Bedarfssituation der Kunden berücksichtigt. Dies gilt nicht nur für Privat- oder Gewerbekunden, sondern auch für Interessensgemeinschaften wie Verbände und Vereine. Deren Mitglieder profitieren von den exklusiven und attraktiven Strom- und Gastarifen.
Alles lesen 


Wettbewerb auf dem Gasmarkt nimmt an Schärfe zu

EprimoRund eine Million Haushalte haben sich 2010 für einen neuen Gasanbieter entschieden, mehr als doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Zu den Gewinnern des zunehmenden Wettbewerbs gehört der Energiediscounter eprimo: Die Auftragseingänge für Gaslieferverträge haben sich bei eprimo im Jahresverlauf sogar vervierfacht.

Laut dem Verbraucherportal Verivox können die deutschen Haushalte mittlerweile im Durchschnitt zwischen 41 Gaslieferanten wählen. Doch auch auf Kundenseite kommt Bewegung in den Markt: Mit zehn Prozent liegt die Wechselquote beim Gas mitterweile sogar höher als beim Strom (rund sieben Prozent). Alles lesen 


Neue Preise für Gas und Strom bei LichtBlick

LichtBlick - Die Zukunft der EnergieDer Energieversorger LichtBlick informiert seine Kunden in dieser Woche über die neuen Preise für LichtBlick – Gas und LichtBlick – Strom ab Januar 2011.

Der Kilowattstundenpreis für den zu 100 Prozent regenerativen LichtBlick – Strom steigt um 1,65 Cent auf 23,64 Cent brutto. Der monatliche Grundpreis bleibt stabil. Damit gibt LichtBlick exakt die Veränderungen bei der Förderung für Strom aus erneuerbaren Energien (EEG-Umlage) und aus der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK-Umlage) an seine Kunden weiter. Während die EEG-Umlage 2011 um 1,483 auf 3,530 Cent netto steigt, sinkt KWK-Umlage um 0,100 auf 0,030 Cent netto. In Summe ergeben diese beiden Änderungen Mehrkosten von 1,383 Cent netto plus Mehrwertsteuer, also 1,65 Cent brutto pro Kilowattstunde.
Alles lesen 


123energie weitet Gasversorgung erneut aus

Interessenten können jetzt in insgesamt 132 Versorgungsgebieten deutschlandweit auf das günstige Gasangebot von 123energie zugreifen

Wie zahlreiche unabhängige Vergleichstests belegen, gehört 123energie zu den preisgünstigsten Gasanbietern am deutschen Markt. Jetzt hat die Online-Energiemarke der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT ihr Versorgungsgebiet erneut deutlich ausgebaut und ermöglicht so Privat- und Gewerbekunden in 33 weiteren Städten und Gemeinden die Versorgung mit günstigem Gas. Die Gasprodukte sind damit aktuell in insgesamt 132 Netzgebieten verfügbar und decken rund 70 Prozent der Verbraucher in Deutschland ab. Hierzu zählen ab sofort auch Kunden aus Bad Nauheim, Bielefeld, Delmenhorst, Dillenburg, Düsseldorf, Erkrath, Gießen, Hannover, Kempen, Koblenz, Marburg, Menden, Neuss, Neuwied, Olpe, Paderborn, Ratingen, Siegen, Troisdorf oder Wetzlar.

Interessenten, die von den günstigen Tarifen von 123energie profitieren möchten, erhalten über den „Gastarifrechner“ unter www.123energie.de detaillierte Informationen darüber, in welchen Regionen und zu welchen Spartarifen die jeweiligen Gasprodukte bestellt werden können. Der Anbieterwechsel gestaltet sich einfach. Der Verbraucher muss sich nur online anmelden, die Abmeldung beim früheren Versorger übernimmt 123energie. Jeder Neukunde erhält zudem einen wohnortabhängigen Starterbonus. Alles lesen