Discounter-Energie erweitert Gas-Liefergebiet

Discounter-EnergieDer Münchner Energieversorger Discounter-Energie hat erst im März sein Produktportfolio erweitert und bietet seitdem neben preiswertem Strom auch günstiges Gas an. Durch das grosse Interesse sah sich das Unternehmen jetzt veranlasst, sein Vertriebsgebiet weiter auszubauen.

Besonders die Liefergebiete in Hamburg, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen profitieren von dem verstärkten Ausbau: Hier können in Zukunft noch mehr Verbraucher zu den günstigen Gastarifen von Discounter-Energie wechseln.

Dabei bietet Discounter-Energie ein überzeugendes (und vor allem transparentes) Sparkonzept mit zahlreichen Vorteilen: Die Kunden müssen weder Vorkasse oder Kaution leisten, sondern zahlen durch monatliche Abschläge nur das, was sie an Strom und Gas auch Alles lesen 


Eprimo erneut vom TÜV zertifiziert – Service wird konsequent umgesetzt

EprimoDer TÜV SÜD hat dem Energiediscounter eprimo erneut eine ausgezeichnete Servicekultur bescheinigt. Damit hat eprimo bereits zum dritten Mal in Folge die Zertifizierung nach den vom TÜV SÜD vorgegebenen Standards für Servicequalität bestanden.

Denn Servicekultur und Servicequalität sind bei eprimo sind nicht nur leere Worthülsen, sondern werden konsequent gegenüber den Kunden umgesetzt. Zu diesem Ergebnis kamen die Mitarbeiter des TÜV SÜD im Rahmen ihres Monitorings. Besonders positiv bewerteten die Prüfer, dass die Verantwortung für die gesamte Kundenkommunikation in einem Fachbereich zusammengefasst wurde. Dadurch lassen sich Potenziale für eine kontinuierliche Optimierung des Kundenservices besser umsetzen.

Weitere Pluspunkte betrafen Maßnahmen zur Verbesserung des Fachwissens und den Kommunikationsfähigkeiten von Mitarbeitern und Dienstleistern. “Kundenfreundliche Konditionen und Abläufe sind wesentliche Merkmale, mit denen sich eprimo im Wettbewerb positioniert, deshalb freuen wir uns besonders über dieses Prüfergebnis”, sagt eprimo-Geschäftsführer Dr. Dietrich Gemmel. Bei Vergleichsstudien zu Preisen und Services im deutschen Energiemarkt belegt eprimo immer wieder Top-Plätze. Alles lesen 


TelDaFax-Insolvenz: Was Sie jetzt wissen müssen

TelDaFaxDer Strom- und Gasanbieter Teldafax hat mit seinen Sanierungsmaßnahmen keinen Erfolg gehabt. Gestern wurde bekannt, dass das Troisdorfer Unternehmen, das zuletzt nach eigenen Angaben rund 700.000 Kunden hatte, Insolvenz anmelden musste. Wir sagen Ihnen, was Sie jetzt beachten sollten und wo betroffene Kunden weitere Informationen und Hilfe finden.

Der Insolvenzantrag wurde gestern beim Amtsgericht Bonn gestellt. Das Gericht empfahl allen betroffenen Kunden, Fragen zur Insolvenz und den Folgen für das eigene Vertragsverhältnis zuerst an das Unternehmen zu richten. Der Insolvenzverwalter würde die Mitarbeiter vor Ort „entsprechend unterrichten“, teilte das Gericht mit. Ausserdem wurde beim Amtsgericht Bonn eine Hotline geschaltet, die bei Fragen zum Insolvenzverfahren weiterhilft. Diese Hotline errreichen Sie unter (0228)7022216, (0228)702217, (0228)701908 sowie (0228)701909 erreichbar ist.

Damit hat das Drama um TelDaFax seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. In den letzten Monaten hatten verschiedenen Netzbetreiber in Deutschland den Zugang zu den Strom- und Gasnetzen verweigert, weil das Unternehmen seine Rechnungen nicht oder nicht regelmäßig gezahlt hatte. Alles lesen 


EVITA mit speziellen Tarifen für Verbände und ihre Mitglieder

Der Energieversorger EVITA bietet ab sofort Verbänden und ihren Mitgliedern spezielle Strom- und Gastarife an. Damit erweitert das Stuttgarter Unternehmen sein Produktangebot.

E.VITA steht für eine flexible Tarifgestaltung, die die individuelle Bedarfssituation der Kunden berücksichtigt. Dies gilt nicht nur für Privat- oder Gewerbekunden, sondern auch für Interessensgemeinschaften wie Verbände und Vereine. Deren Mitglieder profitieren von den exklusiven und attraktiven Strom- und Gastarifen.
Alles lesen 


RheinEnergie express: mit neuen Tarifen ins neue Jahr

RheinEnergie expressZum Jahreswechsel hat auch die RheinEnergie express Ihr Produktprogramm überarbeitet und optimiert und bietet nun mit FairKonstant 12 und FairKonstant flex zwei neue Endkunden-Tarife an, die keine Wünsche offen lassen.

Ganz gleich ob bei längerfristiger längerfristige Vertragsbindung oder flexiblem monatlichem Kündigungsrecht – zusammen mit dem bewährten Fairness-Versprechen wird bei RheinEnergie express jeder Energiesuchende fündig. Alles lesen 


Bundesnetzagentur soll qualitätsübergreifenden Markt für Gas zulassen

www.pcc-energie.deDer konzernunabhängige Energieversorger PCC Energie GmbH begrüßt die für April 2011 angestrebte Zusammenlegung der Marktgebiete für Gas von sechs auf drei Gebiete als wichtigen Schritt zu mehr Wettbewerb im Erdgasmarkt. Mit ihrer Forderung nach einem Konvertierungsentgelt jedoch verhindere die Bundesnetzagentur (BNetzA) das Ziel, erstmalig einen qualitätsübergreifenden Markt für L- und H-Gas zu schaffen.

Gemäß der jüngsten Vereinbarung mehrerer Ferngasnetzgesellschaften soll es zum April 2011 nur noch drei statt der bislang sechs deutschen Gas-Marktgebiete geben. Dieser Schritt steht derzeit noch unter kartellrechtlichem Vorbehalt. Wird er tatsächlich vollzogen, würde unter anderem auch das erste qualitätsübergreifende Marktgebiet entstehen, also ein gemeinsames Marktgebiet für die beiden in Deutschland eingesetzten Gasqualitäten H-Gas und L-Gas. Die regionale Abgrenzung von H-Gas-Gebieten und L-Gas-Gebieten wird als zentrales Hemmnis für mehr Wettbewerb im deutschen Erdgasmarkt bewertet.
Alles lesen 


Neue Preise für Gas und Strom bei LichtBlick

LichtBlick - Die Zukunft der EnergieDer Energieversorger LichtBlick informiert seine Kunden in dieser Woche über die neuen Preise für LichtBlick – Gas und LichtBlick – Strom ab Januar 2011.

Der Kilowattstundenpreis für den zu 100 Prozent regenerativen LichtBlick – Strom steigt um 1,65 Cent auf 23,64 Cent brutto. Der monatliche Grundpreis bleibt stabil. Damit gibt LichtBlick exakt die Veränderungen bei der Förderung für Strom aus erneuerbaren Energien (EEG-Umlage) und aus der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK-Umlage) an seine Kunden weiter. Während die EEG-Umlage 2011 um 1,483 auf 3,530 Cent netto steigt, sinkt KWK-Umlage um 0,100 auf 0,030 Cent netto. In Summe ergeben diese beiden Änderungen Mehrkosten von 1,383 Cent netto plus Mehrwertsteuer, also 1,65 Cent brutto pro Kilowattstunde.
Alles lesen 


Gaspreiserhöhung infolge bevorstehenden Gerichtsurteils?

Dem Energieversorger EWE wird vorgeworfen, eine mögliche Rückzahlung an 600.000 seiner Gaskunden über eine deutliche Gaspreiserhöhung gegenfinanzieren zu wollen.

Gaskunden aus dem Nordwesten gehen auf die Barrikaden. Grund ist die angekündigte Preiserhöhung des regionalen Energieversorgers EWE um 15,9% zum 01.12.2010. Viele der betroffenen Kunden haben nun den Verdacht, dies sei eine unmittelbare Reaktion der EWE auf die Entwicklungen im Streit um unrechtmäßige Gaspreiserhöhungen des Energieversorgers der letzten sieben Jahre.
Alles lesen 




Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com