Wie jedes Jahr zum Beginn der Heizperiode haben erneut viele Grundversorger Preiserhöhungen angekündigt. In den kommenden Monaten müssen sich die Kunden von mindestens 41 Gasversorgern auf steigende Preise einstellen. Von den Preissteigerungen um durchschnittlich 6 Prozent sind deutschlandweit etwa 1,5 Millionen Haushalte betroffen. Das hat eine Berechnung das Verbraucherportals CHECK24 ergeben.

Damit fordern jetzt schon insgesamt 187 Anbieter mehr Geld für die Grundversorgung – das entspricht immerhin einem Viertel aller auf dem Markt aktiven Grundversorger. Für eine vierköpfige Familie mit einem Jahresverbrauch von rund 20.000 Kilowattstunden, die Kunde bei einem dieser 187 Grundversorger ist, bedeutet diese Preissteigerung schon circa 96 Euro im Jahr. Alles lesen