Neuer Gastarif proWindgas: Gas aus Wind, Wasser und Sonne

Greenpeace Energy startet mit der Einführung eines neuen Gastarifes. proWindgas heisst das Produkt, mit dem das vorhandene Gasnetz als Speicher für Ökostrom zu erschlossen und Gas zu einer wirklich nachhaltigen Ressource gemacht wird. Greenpeace Energy bietet damit den ersten derartigen Tarif in Deutschland an.

Ab sofort können die Kunden in den neuen Gastarif wechseln. Zum Preis von  6,75 Cent/kWh werden die Verbraucher somit zu Mitgestaltern der Energiewende. Die Lieferung beginnt ab Oktober 2011 zunächst mit reinem Erdgas, dem ab 2012 nach und nach Wasserstoff beigemengt wird.

Die Idee dahinter ist einfach, aber genial. Es wird Strom aus Windenergie-Anlagen benutzt, um CO2-neutral Wasserstoff zu erzeugen, welcher dann in das Gasnetz eingespeist wird. erzeugt und ins Gasnetz eingespeist. Die vorhandene Gas-Infrastruktur dient damit auch als Speicher für Wind- und anderen erneuerbaren Strom und verhindert, dass wertvoller Ökostrom ungenutzt bleibt. Ausserdem wird eines der bisherigen Hauptprobleme bei der Windenerie, das der Speicherung, gelöst. Alles lesen