Eigentümerwechsel beim Gasversorger goldgas

Beim Gasananbieter goldgas gibt es seit dem 1. Februar einen neuen Eigentümer: Nach der noch erwarteten Zustimmung durch das Kartellamt soll das Unternehmen zu 100% in den Besitz der Luxemburger Fondgesellschaft bluO übergehen. Der eingeschlagene Wachstumskurs bei goldgas soll jetzt weiter forciert werden.

Zur Zeit versorgt der 2006 gegründete, unabhängige Gasversorger deutschlandweit rund 175.000 Privat- und Geschäftskunden mit günstigem Erdgas. Die stark wachsende Gesellschaft erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von über 500 Mio. Euro. Auch der neue Eigentümer will die erfolgreiche Marke goldgas stärken und weiterentwickeln. Alles lesen 


123gas und 123ökogas ab sofort in fast 200 Versorgungsgebieten erhältlich

123energie erweitert Versorungsgebiet

Auch 2012 wird bei 123energie, der Online-Marke der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT, an dem Ziel festgehalten, möglichst vielen Interessenten preiswerte Gastarife anzubieten. Deshalb wurde pünktlich zum neuen Jahr die Gasversorgung um 24 weitere Netzgebiete im gesamten Bundesgebiet ausgeweitet.

„Damit können rund 600.000 weitere Haushalte und Gewerbebetriebe von den 123energie Gasprodukten profitieren. Wir hoffen, schon sehr bald die Grenze von 200 Netzgebieten zu überschreiten“, erklärt Ralf Poll, Leiter Vertrieb und Handel der Pfalzwerke. Aktuell sind die Angebote 123gas und 123ökogas in 197 Netzgebieten vertreten – damit können über 80 Prozent aller Haushalte, die in Deutschland Gas beziehen, erreicht werden. Auf Grund der kontinuierlich zunehmenden Nachfrage hat 123energie die Versorgungsgebiete allein in den vergangenen 12 Monaten um weit über 50 Regionen ausgeweitet. Alles lesen 


Neue Marke im Gasmarkt: SorglosGas

Neue Marke: SorglosGas

Neben der Marke SorglosStrom bietet die Energy2day GmbH nun auch SorglosGas an. Das neue Produkt wird demnächst fast deutschlandweit verfügbar sein und deutsche Haushalte mit günstigem Erdgas beliefern.

Bereits mit SorglosStrom hat sich das Münchner Unternehmen als kompetenter Energielieferant fest auf dem deutschen Markt etabliert. Das neue Angebot richtet sich an private Haushaltskunden, die beim Gasverbrauch Geld sparen, aber nicht auf Qualität verzichten möchten.

SorglosGas wird die Kunden mit Erdgas beliefern und setzt dabei auf ein transparentes Sparkonzept mit zahlreichen Vorteilen. Kunden müssen keine Vorkasse oder Kaution leisten, sondern zahlen durch monatliche Abschläge nur das, was sie an Gas tatsächlich verbrauchen. Der Tarif „SorglosRegioGas.01“ basiert – wie auch die Tarife von SorglosStrom – auf dem sogenannten Referenzpreismodell, das sich am allgemeinen Tarif des örtlichen Grundversorgers orientiert. Alles lesen 


Gaspreiserhöhung bei MITGAS

einheizpreis.deWegen der gestiegen Bezugskosten für Erdgas musste jetzt auch MITGAS eine Gaspreiserhöhung zum 1. Januar 2012 bekanntgeben. Während der Grundpreis unverändert bleibt, steigt der Arbeitspreis um 0,63 Cent je Kilowattstunde netto. Der Preis für Flüssiggas erhöht sich um 0,83 Cent pro Kilowattstunde netto.

„Während viele Versorger in diesem Jahr bereits frühzeitg ihre Tarife erhöht haben, konnten wir unseren Kunden seit 2010 bis in die diesjährige Heizperiode hinein stabile Preise bieten“, sagt MITGAS-Geschäftsführer Dr. Andreas Auerbach. „Dass die Gaspreise Alles lesen 


Gasanbieter vorgestellt: GASPAR

GASPAR ist eine CO2-neutrale Marke des Kölner Traditionsunternehmens rhenag Rheinische Energie AG. Als etablierter Regionalversorger bündelt GASPAR die Kompetenzen eines zuverlässigen Gasversorgers mit nachhaltigem, ethischem Anspruch. Diese Kernkompetenz ist Markenkern von GASPAR.

Seinen Kunden bietet GASPAR eine ehrgeizige Versorgungsalternative, basierend auf gesunden nachhaltigen und ethischen Prinzipien. Das wird vor allem bei der durchgängigen Transparenz in Preisgestaltung und Verträgen deutlich. Jeder GASPAR Kunde entscheidet bewusst darüber, welches Produkt seinen Bedürfnissen am besten entspricht. Angeboten werden der Sondervertrag GASPAR fair und Alles lesen 


Gaspreise: Drastischer Anstieg bis 2014 erwartet

GasflammenIn in den kommenden Jahren werden sich Verbraucher weiterhin massiv steigenden Gaspreisen ausgesetzt sehen. Eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung A.T. Kearney rechnet bis 2014 Preiserhöhungen von 30 bis 40 Prozent. Grund dafür ist vor allem das sich weiter verknappende Gasangebot bei gleichzeitiger Zunahme des Verbrauchs.

Vor allem die Stromerzeugung sorgt für den rasant gestiegenen Gasverbrauch. Für steigenden Gasbedarf in Europa sorgt vor allem die Stromproduktion, für die im Rahmen der Energiewende verstärkt auf relativ saubere und flexibel regelbare Gaskraftwerke zurückgegriffen werden soll. Die Autoren erwarten ein jährliches Verbrauchs-Plus von 0,4 Prozent.

Weil gleichzeitig immer mehr Gasvorkommen in Europa ausgebeutet sind, rechnen sie mit einer Zunahme der Gasimporte um 26 Prozent. Weil die Versorger durch die Energiewende verstärkt auf saubere Gaskraftwerke setzen, rechnen die Experten mit einem jährlichen Verbrauchszuwachs von 0,4 Prozent. Da aber auch immer mehr Gasvorkommen in Europa ausgebeutet sind, rechnen sie mit einer Zunahme der Gasimporte um 26 Prozent. Alles lesen 


Neue Gasanbieter-Studie: Mainova und EnBW auf den Spitzenplätzen

Mainova und ENBW sind Sieger der neuen Studie

In einer jetzt von CHECK24 veröffentlichten Gasanbieter-Studie haben die Versorger Mainova und EnBW am besten abgeschnitten. Beide Unternehmen haben jeweils eine Gesamtnote von 1,5 erhalten. Getestet wurden die Grundversorger und die fünf günstigsten Alternativversorger in den zehn größten Städte Deutschlands. Bewertet wurden die Vertragsbedingungen und der Kundenservice sowie die Gaspreise.

Mit dem Tarif „Erdgas Direkt“ konnte die Mainova punkten. Der Frankfurter Versorger für seine AGB die Note „sehr gut“, für den Kundenservice ein „gut“. Damit landete das Unternehmen knapp vor der EnBW. Der baden-württembergische Energiekonzern zeigte einen besonders gutem Kundenservice und wurde in diesem Bereich als einziger Anbieter im Test mit „sehr gut“ bewertet. Auf dem dritten Platz findet sich mit den Stadtwerken Düsseldorf ebenfalls ein etablierter Versorger.

Mit besonders günstigen Gaspreisen hingegen machten die Discount-Anbieter auf sich aufmerksam. Der Anbieter FlexGas hatte zum Beispiel in allen untersuchten Städten die billigsten Tarife im Angebot. Alles lesen 


lekker Energie friert Gaspreis ein – keine Erhöhung bis zum Ende der Heizperiode 2011/2012

lekker EnergieFür viele Heizgaskunden beginnt die Heizperiode mit einer Gaspreiserhöhung. Grund zur Freude hingegen haben Kunden bei lekker Energie: Hier sind wurden die Gaspreise „eingefroren“.

Das Unternehmen hält den Tarif bis zum Ende der aktuellen Heizperiode stabil. „Der Preis für wakker Gas bleibt damit nicht nur bis zum Jahresende unverändert, sondern garantiert bis zum 30. April 2012“, sagt Heike Klumpe, Unternehmenssprecherin der lekker Energie GmbH. Dagegen haben mehr als 200 Anbieter, so berichten die Internetvergleichsportale verivox und Toptarif.de, Preiserhöhungen bereits für diesen Herbst angekündigt. Alles lesen 




Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com