Mainova und ENBW sind Sieger der neuen Studie

In einer jetzt von CHECK24 veröffentlichten Gasanbieter-Studie haben die Versorger Mainova und EnBW am besten abgeschnitten. Beide Unternehmen haben jeweils eine Gesamtnote von 1,5 erhalten. Getestet wurden die Grundversorger und die fünf günstigsten Alternativversorger in den zehn größten Städte Deutschlands. Bewertet wurden die Vertragsbedingungen und der Kundenservice sowie die Gaspreise.

Mit dem Tarif „Erdgas Direkt“ konnte die Mainova punkten. Der Frankfurter Versorger für seine AGB die Note „sehr gut“, für den Kundenservice ein „gut“. Damit landete das Unternehmen knapp vor der EnBW. Der baden-württembergische Energiekonzern zeigte einen besonders gutem Kundenservice und wurde in diesem Bereich als einziger Anbieter im Test mit „sehr gut“ bewertet. Auf dem dritten Platz findet sich mit den Stadtwerken Düsseldorf ebenfalls ein etablierter Versorger.

Mit besonders günstigen Gaspreisen hingegen machten die Discount-Anbieter auf sich aufmerksam. Der Anbieter FlexGas hatte zum Beispiel in allen untersuchten Städten die billigsten Tarife im Angebot. Auch die Marken ÖkoFlex, HitGas und Priogas unterboten die Preise der Grundversorger teilweise deutlich. Allerdings müssen die Verbraucher oftmals mit bestimmten Einschränkungen leben – so ist beispielsweise der Kundenservice nicht bei allen günstigen Anbietern kostenlos erreichbar, und auch die Vertragsbedingungen sind oft weniger flexibel.

Durch Testanrufe wurde auch der Kundenservice der einzelnen Gasanbieter überprüft. Punkte wurden abgezogen, wenn bei Testanrufen nur unzureichende Tarifauskünfte gegeben wurden oder die Anrufer auf die Website des Anbieters verwiesen wurden. Auch die Services auf den Internetseiten der Anbieter wurden bewertet. Bei den Vertragsbedingungen wurden lange Preisgarantien sowie lange Preisgarantien und Kündigungsfristen positiv gewertet. Abzüge gab es dagegen für Vorauskasse- und Pakettarife.

Weitere Informationen zur Gasanbieterstudie finden Sie unter www.check24.de