Mit Ende der Heizperiode zum 1. April erhöht die RheinEnergie für ihre Kunden in Köln und Rösrath die Preise für Erdgas. Pro Kilowattstunde Erdgas sind ab dem genannten Termin 0,6 Cent (brutto) mehr zu bezahlen. Der Grundpreis bleibt unverändert. Bei 20.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch bedeutet diese Preisänderung Mehrkosten von rund neun Prozent oder einen Mehrbetrag von etwa zehn Euro im Monat brutto.

Die Preiserhöhung folgt auf eine Phase von 15 Monaten der Preisstabilität. Letztmalig hatte die RheinEnergie ihre Erdgaspreise zum 1. Januar 2010 geändert. Auch tritt die Preiserhöhung erst zum Ende der Heizperiode in Kraft – auf das Sommerhalbjahr entfallen in der Regel nur 20 Prozent des Jahresenergiebedarfs.

Zum Stichtag der Preisänderung wird die RheinEnergie ihren Kunden ein neues Festpreisangebot mit einer Laufzeit von 30 Monaten unterbreiten. Der ab April gültige Gaspreis lässt sich so längerfristig fixieren.

Die RheinEnergie schreibt derzeit alle Erdgaskunden an und informiert individuell über die Preisanpassung. Dem Schreiben liegt auch eine Bestellmöglichkeit für das Festpreisangebot bei, dessen Kontingent begrenzt ist.

Mit unserem Gaspreisvergleich können Sie auf der Stelle die Tarife aller an Ihrem Wohnort aktiven Gasversorger vergleichen: