ENTEGA: Klimaschutz und Kohle sparen!Der Energieversorger ENTEGA erweitert sein Engagement für den Klimaschutz und wird zum bundesweit größten Anbieter von klimaneutralem Erdgas. Schon ab dem 1. April 2012 erhalten insgesamt 110.000 Kunden ein klimaneutrales Erdgas-Produkt.

„Durch zusätzliche Aufforstungs- und Waldschutzprojekte neutralisieren wir nun auch für Kunden, die bislang konventionelles Erdgas bezogen, die anfallenden CO2-Emissionen”, erklärt Cordelia Müller, Geschäftsführerin der ENTEGA Privatkunden GmbH & Co. KG. Das Unternehmen kompensiert so ab April die Emissionen, die bei der Nutzung von insgesamt 3 Terrawattstunden (TWh) Erdgas entstehen. Klimaneutrales Erdgas führte ENTEGA bereits 2009 ein. „Unsere Kunden mussten sich bislang bewusst für dieses Produkt entscheiden. Diese Entscheidung nehmen wir ihnen jetzt ab und verbessern somit ihre CO2-Bilanz wesentlich“, sagt Müller. Für die Kunden entstehen keine Mehrkosten, und die bislang gültigen Vertragsbedingungen und Preise bleiben unverändert. Ausgenommen von der Veränderung sind nur die Kunden in der Grundversorgung.

Klimaneutralneutrale Energieversorgung wird ausgebaut

ENTEGA will der klimaneutralen Energieversorgung auf breiter Front zum Durchbruch verhelfen. „Erdgas ist einer der wichtigsten Wärmeenergieträger in Deutschland und eine klimaschonende Alternative zu Öl, da es sauberer verbrennt“, erläutert Müller. Knapp die Hälfte (und damit die Mehrheit) der deutschen Haushalte heizt mit Erdgas. Dabei entstehen jedoch CO2-Emissionen, die heute noch unvermeidbar sind.

„Mit klimaneutralem Erdgas haben wir eine Lösung für den Wärmemarkt entwickelt, mit der eine klimaneutrale Energieversorgung in der Breite möglich wird“, so Müller. „Wir sehen uns als Energiedienstleister in einer besonderen Verantwortung, der fortschreitenden Klimaerwärmung aktiv zu begegnen und Lösungen für den Klimaschutz zu entwickeln. Darum gehen wir jetzt auch diesen Schritt weiter und stellen den Großteil unserer Erdgas-Kunden klimaneutral.“ Beim Strom geht ENTEGA diesen Weg schon seit 2008 und hat sich dadurch als einer der führenden bundesweiten Ökostrom-Anbieter etabliert.

Klima-Neutralität vom TÜV zertifiziert

Zwar ist Erdgas im Vergleich zu Heizöl die klimafreundlichere Heizmethode, dennoch entstehen bei Förderung, Transport und bei der Nutzung von Erdgas eine beträchtliche Menge an CO2. Diese Emissionen gleicht ENTEGA durch Aufforstung und den Schutz von Waldökosystemen aus. Diese klimaneutrale CO2-Bilanz ist vom TÜV-Rheinland zertifiziert. Seit 2009 arbeitet ENTEGA mit der Forest Carbon Group AG zusammen, die die Kompensationsprojekte vor Ort im kanadischen British Columbia betreut und kontrolliert. Mehr als 65.000 Bäume wurden seitdem gepflanzt.

Künftig dürften es noch einmal beträchtlich mehr werden: „Egal, wie hoch der Verbrauch unserer Erdgas-Kunden sein wird, ab April werden wir die entstehenden Emissionen durch die Pflanzung und den Schutz von Bäumen ausgleichen“, so Müller. „Dem Klima ist es egal, wo auf der Welt der Baum steht. Entscheidend ist, dass er CO2 bindet.“

Das Unternehmen ENTEGA ist einer der bundesweit größten Ökostromanbieter und gehört durch den Mutterkonzern HSE zum Kreis der acht führenden regionalen Energieversorger. ENTEGA versorgt überregional mehr als eine Million Menschen mit Energie.

Weitere Informationen finden Sie unter www.entega.de/de/produkte-und-service/erdgas