VerivoxAuch zu Beginn der Heizperiode setzt sich der uneinheitliche Preistrend des Jahres 2010 bei den Gasversorgern fort. Das unabhängige Verbraucherportal Verivox hat die Preisunterschiede zum Stichtag 1. Oktober untersucht.

74 Gasgrundversorger haben zum 1. Oktober Preiserhöhungen von durchschnittlich 9 Prozent angekündigt. Gleichzeitig werden 90 Grundversorger die Preise um rund 6,8 Prozent absenken. Insgesamt haben damit für die Monate September und Oktober 105 Anbieter ihre Preise gesenkt und 130 Versorger die Preise erhöht.
Somit haben im Herbst 25 Prozent der Anbieter Preisänderungen angekündigt, die ca. 30 Prozent der versorgten Haushalte betreffen. Von den übrigen Anbietern haben knapp 50 Prozent in den letzten 12 Monaten keine Preisänderung vorgenommen, daher sind in den nächsten Wochen weitere Änderungen zu erwarten.

Leichter Anstieg des Verivox-Verbraucherpreisindex Gas

Der Verivox-Verbraucherpreisindex Gas weist für den Beginn der Heizperiode einen Kilowattstundenpreis von 5,99 Cent aus. Ein Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh kommt damit auf durchschnittliche Gaskosten von 1.199 Euro pro Jahr. Im September 2010 waren es noch rund 1.186 Euro, was einem leichten Anstieg um 1 Prozent entspricht.

Wettbewerber locken mit niedrigen Preisen

Aus der uneinheitlichen Preispolitik ergeben sich starke Preisunterschiede zwischen den Gasanbietern. Das wird besonders deutlich bei den Gasanbietern, die überregional Kunden gewinnen möchten. So bezahlt der Musterhaushalt für das günstigste Angebot des örtlichen Grundversorgers durchschnittlich 1.192 Euro. Beim günstigsten verfügbaren Angebot mit vergleichbaren Konditionen sind es nur 943 Euro. Durch den Wechsel zu einem günstigeren Gasanbieter können derzeit durchschnittlich 249 Euro pro Jahr eingespart werden.

Die unterschiedlichen Beschaffungsstrategien der Gasversorger haben sich noch nie so deutlich auf den Gaspreis für private Haushalte ausgewirkt wie in diesem Jahr“, sagt Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox. „Aufgrund der starken Preisunterschiede haben Verbraucher die Möglichkeit, von ihrer Marktmacht Gebrauch zu machen und vom Preisgefälle zu profitieren.

Die Energieexperten von Verivox raten daher zu einem Vergleich der aktuellen Gaspreise. Mit Hilfe des Gasvergleichs auf Verivox kann man schnell feststellen, wie viel gespart werden kann. Der Wechsel ist einfach und risikolos – die Gas- und Stromversorgung ist gesetzlich garantiert.

Quelle: verivox.de